Kratzbaum selber bauen – so geht‘s

   Kratzbaum selber bauen – so geht‘s

Viele Kratzbäume bei Amazon und Co. sehen sehr ähnlich aus und bieten die gleichen Funktionen. Wenn man allerdings einen ganz individuellen Baum für die kleinen Lieblinge haben möchte, dann kann man diesen selber bauen. Wie das geht und welche Materialien du dafür benötigst, zeigen wir dir in dieser Anleitung.

Das wird benötigt

  • Bodenplatte
  • 2-3 Kunststoffrohre
  • Bleistift
  • Schrauben
  • Akku-Schrauber
  • Holzklötze
  • Weicher Stoff
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Schere
  • Tacker
  • Sisal-Seil (10 mm Stärke, ca. 10 Meter pro Rohr)
  • Stichsäge
  • Hammer
  • Holzplatten
  • Cuttermesser
  • Schaumstoff

So viel Zeit und Geld kostet der Kratzbaum

Wenn du nicht gerade den Großteil des Materials zu Hause hast, dann ist der selbstgebaute Kratzbaum oftmals etwas teurer als einfache Modelle aus der Zoohandlung oder aus dem Internet. Dafür besitzt er einen besseren Halt, kann individuell gestaltet werden und bietet die Möglichkeit, ihn mit der Zeit nach belieben anzupassen.

Für einen Selbstgebauten Kratzbaum mit drei Sitzflächen zahlst du etwa 60€ bis 100€. Je nachdem wie geschickt du im Umgang mit Werkzeug bist, wirst du zudem etwa 3 bis 6 Stunden reine Arbeitszeit einplanen müssen.

Schritt-für-Schritt zum eigenen Kratzbaum

An dieser Stelle beschreiben wir dir nun Schritt für Schritt, wie du den Kratzbaum selber bauen kannst. Dabei haben wir uns von folgendem Video inspirieren lassen:

Wenn du weitere Anleitungen zu den verschiedensten Themen suchst, kannst du übrigens auf anleitungen.com vorbeischauen. Wir haben diesen Gastartikel für katzen.de geschrieben. Doch kommen wir nun zum Zusammenbau.

Skizze_Kratzbaum_01

Schritt 1: Bodenplatte vorbereiten

Zunächst einmal musst du die Bodenplatte auf die gewünschte Größe zurechtschneiden. Stelle als nächstes die Rohre an die gewünschte Stelle auf der Platte und zeichne ihre Umrisse ein. Danach kannst du die Rohre wieder wegnehmen.

Schneide nun einige Holzklötze zurecht und montiere diese innerhalb der eingezeichneten Umrisse. An den Hölzern werden später die Rohre festgeschraubt. Jedes Rohr solltest du an vier unterschiedlichen Stellen fixieren können.

Tipp:
Für einen besonderen Halt kannst du anstelle der Holzklötze Bretter kreisförmig ausschneiden, miteinander verbinden und die Rohre darüberstülpen.

Schritt 2: Boden mit Stoff beziehen

Damit die Katzen sich wohlfühlen solltest du den Boden mit einem weichen Stoff überziehen. Lege den Stoff auf die Bodenplatte und schneide die Holzklötze frei. Entnimm den Stoff im Anschluss wieder und beklebe den Boden mit doppelseitigem Klebebande. Klebe den Stoff im Anschluss daran fest.

Drehe die Platte als nächstes um und fixiere den überstehenden Stoff auf der Rückseite mit einem Tacker. Falls der Stoff zu dünn ist, kannst du auch zwei Lagen anbringen.

Skizze_Kratzbaum_02Schritt 3: Rohre vorbereiten

Im dritten Schritt musst du die Rohre für die Montage vorbereiten. Schneide dazu an ein Ende jedes Rohres eine kleine Kante ein, durch welche du ein Seil durchfädelst. Mach am Ende des Seils einen Knoten, damit es nicht herausrutscht.

Klebe zudem vier Streifen doppelseitiges Klebeband von unten bis oben an jedes Rohr. Mach allerdings noch nicht die Schutzfolie von der zweiten Seite ab. Hieran wird später das Sisal-Seil fixiert.

Schritt 4: Rohre montieren

Stell die Rohre nun mit der Seite, auf der sich das Seil befindet, über die Holzklötze. Richte die Rohre so aus, dass man jeweils den Beginn des Seils nicht sieht. Bohre vier Löcher in jedem Rohr vor und schraube sie durch die Löcher an den Klötzen fest.

Skizze_Kratzbaum_03Schritt 5: Rohre gestalten

Jetzt beginnt eine sehr aufwendige Arbeit. Wickle um jedes Rohr das Sisal-Seil von unten bis oben in vielen Schichten herum. Nach jeder zehnten Umdrehung solltest du mit einem Hammer auf das Seil klopfen, um Lücken zu vermeiden. Vergiss vor dem Aufwickeln zudem nicht, die Schutzfolie vom Klebeband zu lösen.

Bevor du mit dem Seil am oberen Ende angekommen bist, musst du jeweils oben in die Rohre einen langen und zwei kleine Holzklötze schrauben. Daran wird später die obere Platte montiert. Schneide zudem eine Kerbe an die Oberseite, durch die du das Seil ins Innere fädeln kannst. In das Seil solltest du auch an diesem Ende einen Knoten machen.

Schritt 6: Obere Platten befestigen und gestalten

An jedes Rohr wird nun auf der Oberseite eine Platte aus Holz festgeschraubt. Die Form kannst du dabei frei wählen. Beklebe die Platte mit doppelseitigem Klebebande und befestige darauf Stoff. Wie beim Boden wird der Stoff auf der Unterseite festgetackert. Überstehenden Stoff kannst du zudem mit einem Cuttermesser oder einer Schere abschneiden.

Schritt 7: Liegefläche selbst erstellen

Alternativ zu den Platten kannst du auch eine gepolsterte Liegefläche anbringen. Dabei verschraubst du auch eine Holzplatte. Mit doppelseitigem Klebebande und einem Tacker befestigst du darauf Schaumstoff. Anschließend wird der Stoff genau so angebracht, wie im Schritt 6 beschrieben.

Wenn du möchtest kannst du zuvor auch noch einen Rand aus Holz und Schaumstoff anbringen. Dieser verhindert, dass die Katze herunterfällt, wenn sie schläft.

anleitungen.com

anleitungen.com

Auf anleitungen.com werden Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu allen möglichen Themen geliefert. Das Ziel der Seite ist es, Menschen zu helfen, die auf der Suche nach einer Lösung für ein ganz bestimmtes Problem sind und nicht erst hunderte, schier endlose Ratgeberartikel lesen möchten.
anleitungen.com

Letzte Artikel von anleitungen.com (Alle anzeigen)

  Das könnte dich auch interessieren