10 Fragen an Anton Schleiter, Produzent von „Filme für Katzen“

   10 Fragen an Anton Schleiter, Produzent von "Filme für Katzen"

Katzen.de im Interview mit Anton Schleiter, Produzent von “Filme für Katzen”.Filme für Katzen - DVD-Cover

Haben Sie selber auch Katzen? Und wie haben Sie gemerkt das Katzen auf den Fernseher aufmerksam werden?
Viele von uns haben selber Katzen und uns war aufgefallen, dass sie bei Tier-Dokumentationen wie gebannt auf den Fernseher starren. Besonders kleinere Tiere wie Vögel und schnell laufende Tiere hatten ihre Aufmerksamkeit. Leider waren bei den Dokumentationen auch häufig für längere Zeit keine Tiere zu sehen und so haben unsere Katzen aufgehört hinzusehen. Wir haben also gesehen, dass bei den Katzen großes Interesse besteht, allerdings nur für Tiere.

Was Sie dazu bewegt Filme für Katzen zu drehen?
Die Idee war also, ununterbrochen Tiere zu zeigen, damit die Katzen ausschließlich Szenen zu sehen bekommen, die sie interessieren. Da wir alle selbständige Filmschaffende sind, hatten wir Lust, so etwas einfach mal auszuprobieren. Über ein Jahr lang haben wir also jede Gelegenheit wahrgenommen, verschiedenste Tiere zu filmen. Natürlich haben wir gleich unser Gefilmtes an unseren Katzen getestet und siehe da: Begeisterung! So haben wir also die Idee vollendet und als DVD veröffentlicht.

Was inspiriert Sie?
Kleine und große Probleme, für die es noch keine zufriedenstellende Lösung gibt. Wenn mir etwas auffällt, was nach einer Lösung schreit, werde ich aktiv. Z.B. sind unsere Katzen Wohnungskatzen, die in der Großstadt nicht raus können. Dies ist natürlich ein Problem, weil ihnen schnell langweilig wird. Ihnen das Leben aber wenigstens aufregender zu machen, hat mich angetrieben diese DVD zu machen.

Verraten Sie uns Ihren aktuellen Lieblingsfilm?
Ich liebe viele Filme von Martin Scorsese, so auch seinen aktuellen „The Wolf of Wall Street“. Etwas neueres, was als Lieblingsfilm zählen würde, habe ich leider noch nicht gesehen. Als Serie finde ich aktuell „Silicon Valley“ richtig gut.

Sind Sie selber ein Fan von Tierfilmen?
Gut gemachte Tier- und Natur-Dokumentationen schaue ich sehr gerne. Es gibt eigentlich nichts faszinierenderes als das, was die Natur hervorgebracht hat.

Haben Sie besonders positive oder lustige Reaktionen auf „Filme für Katzen“ erhalten?
Bei den meisten Katzen ist es sehr lustig ihnen beim Fernsehen zuzuschauen. Viele suchen nämlich intensiv hinter dem Fernseher nach den Vögeln oder versuchen sie mit ihren Pfoten festzuhalten. Ich fand es generell sehr interessant, dass die Katzen so verschieden sind. Es gibt kein Kapitel, welches allen Katzen am besten gefällt. Manche Katzen finden Libellen am interessantesten, andere waren auf die Vögel fixiert und wieder andere fanden es besonders interessant, gefilmte Katzen zu beobachten. Besonders gefreut habe ich mich über eine Nachricht, dass ein Tierheim seinen Katzen einen Fernseher hingestellt hat und dass selbst die scheuen Katzen hervorgekommen sind, um sich den Film anzuschauen.

Gab es Schwierigkeiten beim Arbeiten mit Tieren – vor allem Katzen – vor der Kamera?
Tiere zu filmen hat viel mit Geduld und Glück zu tun. Häufig hatten wir beim Filmen Pech und an manchen Tagen hatten wir keine einzige Einstellung im Kasten. Und wenn man Glück hat und viele Tiere da sind, muss man immer noch geduldig und schnell sein, um seine Kamera in Position zu bringen und lange Einstellungen (die sind besonders beliebt) filmen zu können. Mit dem Kater, der auf Mäusejagd ist, hatte ich viel Glück. Bei einem Kurzurlaub bei meinem Vater war sein Kater Findus auf Jagd. Da er mich kennt, hatte er kein Problem damit, dass ich ihm auf Schritt und Tritt folgte. Er war sehr erfolgreich: 5 Mäuse fing er an diesem Nachmittag.

Ist der Film auch etwas für Herrchen oder Frauchen?
Ja, absolut. Wir hören von sehr vielen Katzeneltern, dass auch sie Spaß haben den Film zu schauen. Er wirkt anscheinend sehr relaxend. Eine Frau hat geschrieben, dass sie den Film verschenkt hat und ihn dort gesehen hat. Weil sie ihn aber selber so entspannend fand, hat sie sich selbst auch noch einen gekauft, obwohl sie gar keine Katze hat.

Sind weitere Filme dieser Art in Planung?
Ja, weitere Filme sind in Planung. Wir möchten eine noch größere Vielzahl an Tieren vor anderen faszinierenden Naturkulissen zeigen. Katze und Mensch soll nicht langweilig werden. :)

Lieber Herr  Schleiter, wir danken Ihnen ganz herzlich für die Beantwortung unserer Fragen. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und allen zwei- und vierbeinigern Zuseher der „Filme für Katzen“ viel Spaß.

 

DVD-Trailer zu „Filme für Katzen“

 

  Passend bei Amazon

  Das könnte dich auch interessieren