Katzennachwuchs – Die ersten Schritte ins Leben

   Katzennachwuchs – Die ersten Schritte ins Leben

Sobald eine Hauskatze trächtig ist, muss der Halter sich um alles Wichtige kümmern. Ein bequemes Körbchen, welches sich in einem ruhigen Raum befindet, ist am besten für die Mama geeignet. In den meisten Fällen verläuft die Geburt ohne Probleme. Eventuelle Schwierigkeiten hängen meist damit zusammen, dass die Katze nicht genügend Ruhe hat.

Der Nachwuchs kommt auf die Welt

Nach der Geburt kümmert sich die Katzenmama fürsorglich um den Nachwuchs. Der Halter sollte darauf achten, dass alle Jungen an der Mama saugen. Trinkt ein Katzenjunges nicht, so sollte es der Halter besser zu einem Tierarzt bringen. Nach der Geburt benötigt die Mutter relativ viel Nahrung, denn sie ernährt den Nachwuchs mit ihrer Milch. Für den Fall, dass ein Kätzchen nicht bei der Mama trinkt, sollten Aufzuchtmilch und Fläschchen vorhanden sein. Natürlich benötigen die Kätzchen schöne Katzennamen, die zu den Kleinen passen und Gefallen finden. Hilfe bei der Suche nach einem geeigneten Namen und Inspiration für die Namensfindung bekommen die Halter im Internet.

Impfungen und Untersuchungen

In den ersten Lebenswochen sind alle Kitten sehr anfällig für Krankheiten. Im Laufe der Stillzeit sollten noch keine Medikamente verabreicht werden. Ab der 3. Woche sollte der Halter mit der Entwurmung beginnen. Sobald die Jungen frei von allen Parasiten sind, kann mit dem Impfen begonnen werden. Die ersten Impfungen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen werden am besten in der 6. Woche durchgeführt. In der 9. und 12. Woche ist jeweils eine Auffrischung von Nöten. Danach sind die Babys für das erste Lebensjahr geschützt.

So verhalten sich Kitten in den ersten Lebenswochen

Direkt nach der Geburt sind die Katzenjungen noch blind und taub. Dank ihrem bereits sehr gut ausgeprägten Geruchssinn können sie die Mama sogar auf eine größere Entfernung von maximal 70 cm riechen. In einem kurzen Zeitraum von 5 bis 7 Tagen öffnen die Kleinen ihre Augen und stellen die Ohren auf. Nach rund 2 Wochen fangen die Kleinen mit dem Laufen an und spielen dann auch vermehrt miteinander. Bereits nach 4 bis maximal 5 Wochen sind die Katzenbabys schon sehr selbstständig und können bereits selber fressen. In nur 1 bis 2 Wochen sind die Babys bereits vollständig von der Mama entwöhnt.

Darauf sollten die Halter achten

Während dieser rasanten Wachstumsphase brauchen die Kleinen auf jeden Fall viel Energie. Beim Füttern sollten die Halter deshalb darauf achten, dass die Kätzchen viele Vitamine, Eiweiße und Mineralstoffe bekommen. Dank dem speziellen Katzenwelpenfutter, welches im Handel angeboten wird, können die Halter den Anforderungen gerecht werden. Der Durst spielt ebenfalls eine große Rolle, denn junge Katzen müssen ungefähr 4 mal Flüssigkeit zu sich nehmen wie ein ausgewachsenes Tier. Deshalb sollten die Katzenhalter darauf achten, dass den Kleinen stets ausreichend Trinken zur Verfügung steht. Milch ist keinesfalls ein guter Durststiller und sollte nicht verwendet werden. Die Babys bekommen deshalb ausschließlich normales Wasser.

  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Cat   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Katzen am Laptop

Wenn Katzen sich den Laptop unter den Nagel reißen, googeln sie dann wohl nach Mäusen? Frage: Nehmen eure Katzen auch gerne den Laptop in Beschlag? Schreibt es uns in die Kommentare und postet gerne fleißig Fotos eurer Katzen am (oder auf dem) Laptop! Instagram My little study companion, just the cutest distraction! #catstudy #catlaptop #sleepytime…