Katzen einfach Tricks beibringen: 10 Tipps zum erfolgreichen Clickertraining

  

Du hast schon einmal von Clickertraining gehört und auch ausprobiert, aber es nicht lange durchgehalten? Wir geben Dir hier zehn Tipps, wie Du am Ball bleiben kannst, damit Du beim nächsten Mal erfolgreich durchstartest und das Clickertraining mit Deiner Katze endlich ein Erfolg wird!

ClickertrainingMina - Mycooniecats ist eine hervorragende Möglichkeit seinen Stubentiger geistig zu beschäftigen und eine intensive Beziehung zu ihm aufzubauen. Das sind zwei sehr gute Gründe, warum Du nicht so schnell aufgeben und mit dem Clickern (wieder) anfangen solltest.

Hier unsere zehn Tipps zum erfolgreichen Clickern:

  1. Trainingstagebuch
  2. Nacheinander
  3. Routine
  4. Täglich
  5. Zeitpunkt
  6. Target
  7. Click
  8. Belohnung
  9. Geduld
  10. Ruhe

Louie - MycooniecatsIm Trainingstagebuch schreibst Du auf, welche Tricks Du deiner Katze beibringen möchtest und in welchen täglichen Zwischenschritten dieses Ziel erreicht werden soll. Wichtig dabei ist, dass immer nur ein Trick gelernt wird, also nacheinander und nicht gleichzeitig an mehreren Tricks arbeiten.

Katzen lieben Routine, auch beim Training. Deswegen immer am gleichen Ort trainieren. Um einen schnellen Trainingserfolg zu erreichen, bietet sich ein tägliches Training mit maximal einer Minute pro Trainingseinheit an. Mehrere Trainingseinheiten über den Tag verteilt sind dabei möglich. Als Trainingsgegenstand ist ein so genanntes Target eine gute Hilfe für den Anfang. Hier kannst du die Katze schnell konditionieren und sie schaltet leichter in den „Übungsmodus“ um.

Bevor eine Belohnung gegeben wird, folgt ein Click. Dieses Geräusch muss sich immer gleich anhören und darf nicht im Alltag ertönen. Die Leckerlis zur Belohnung zählst Du am besten vorher ab, so wird das Training zeitlich nicht zu lang.

Der absolute Geheimtipp ist vor allem Geduld gepaart mit Ruhe. Versuche Dich in die Lage von Deiner Katze hineinzuversetzen und ihr werdet ein unschlagbares Team werden!

Mycooniecats

Mycooniecats

Wer steckt hinter "Mycooniecats"?

Mein Name ist Stephanie und als studierte Biologin liegt mir die Natur und das Wohlergehen von Tieren ganz besonders am Herzen.
Anfang 2016 wurde der Blog www.mycooniecats.com ins Leben gerufen, um Liebhabern von Maine Coon Katzen einen Einblick in das Heranwachsen von unserem Geschwisterpaar Kätzin "Mina" und Kater "Louie" zu geben. Bei Maine Coon Katzen ist dies besonders spannend zu beobachten, denn sie sind erst mit etwa vier Jahren vollständig entwickelt.
Auch für "Coonielose" Samtpfotenliebhaber gibt es auf www.mycooniecats.com spannende Dinge rund um das Thema "Katze" zu entdecken.

Schaut einfach mal rein!
Mycooniecats

Hast du auch einen interessanten Artikel und möchtest Gastautor bei katzen.de werden?
Hier findest du alle nötigen Informationen.

  Passend bei Amazon
Katzen-Clicker-Box: Plus Clicker für  sofortigen Spielspaß (GU Tier-Box)
Katzen-Clicker-Box: Plus Clicker für ...
Medium: Taschenbuch
Preis: EUR 14,28
Katzen-Clicker-Box: Plus Clicker für ...
Stand: 22.10.2017

Katzen-Clickertraining-Set: So klappt der Trick mit dem Klick. Clicker-Spaß für Sie und Ihre Katze! (GU Tier Spezial)
Katzen-Clickertraining-Set: So klappt ...
Medium: Taschenbuch
Preis: EUR 13,16
Stand: 22.10.2017




  Das könnte dich auch interessieren
  Kommentare


Web-Cat   Videos & Fundstücke aus dem Netz
Katzen am Laptop

Wenn Katzen sich den Laptop unter den Nagel reißen, googeln sie dann wohl nach Mäusen? Frage: Nehmen eure Katzen auch gerne den Laptop in Beschlag? Schreibt es uns in die Kommentare und postet gerne fleißig Fotos eurer Katzen am (oder auf dem) Laptop! Instagram My little study companion, just the cutest distraction! #catstudy #catlaptop #sleepytime…