Das Katzenklo – Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene (Teil 2)

   Das Katzenklo - Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene (Teil 2)

Hier folgt nun der zweite Teil von “Das Katzenklo – Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene (Teil 1)“.
Heute widmen wir uns dem passenden Ort, dem Katzenstreu und einigen Hinweisen bzgl. der Sauberkeit und Pflege des Katzenklos.

Der richtige Ort

Selbstverständlich kommt das Katzenklo nicht in die Nähe der Fress- oder Trinknäpfe. Auch Orte, an denen es laut ist sollten vermieden werden. Daher Vorsicht, sollte ein Katzenklo neben einer Waschmaschine aufgestellt werden – diese bitte nicht einschalten, während die Katze ihr Geschäft verrichtet – im schlimmsten Fall wird die Katze dieses Klo für lange Zeit meiden.
Natürlich scheiden auch die Orte aus, an denen die Katze sich aufhalten soll (z. B. ihren Schlafplatz).
Mehrere Klos sollten nicht in einem Raum nebeneinander stehen, sondern auf mehrere Zimmer verteilt sein.

Das Katzenstreu

Über DAS richtige Katzenstreu scheiden sich die Geister. Weitestgehend durchgesetzt hat sich Katzenstreu auf Tonbasis. Aber für welche Art sich auch schlussendlich entschieden wird – es sollte niemals parfümiert sein! Bei Klumpstreu auf Tonbasis lassen sich die Hinterlassenschaften meist sehr bequem und ohne großes Auseinanderbröckeln entfernen – zudem staubt es nicht, was die Katze einem Danken wird, denn beim ausgiebigen Scharren sollte sie nicht in einer Wolke aus Staub verschwinden.
Sollte man eine neue Streuart verwenden wollen, bitte sehr behutsam austauschen: Erst etwas vom neuen Streu unter das Alte mischen, dann immer mehr. Wer die Streuart komplett auf einen Schlag wechselt wird eine Katze vor sich sehen, die sich weigert ihre Notdurft im neuen Einstreu zu verrichten.
Der guten Ordnung halber wollen wir erwähne, dass Katzenstreu – vor allem tonbasiertes Klumpstreu – auf gar keinen Fall in die Toilette gehört! Einzige Ausnahme ist entsprechend ausgewiesenes Holzstreu – aber auch hier würden wir raten nicht Massen davon die Toilette hinunter zu spülen.

Achten auf die Sauberkeit

Wer möchte schon auf ein beschmutztes Klo gehen? Richtig, wir nicht und Katzen erst recht nicht – sie sind nicht umsonst als sehr reinliche Tiere bekannt.
Das Katzenklo sollte mindestens jeden Tag einmal gesäubert werden. Vorhandene Kothaufen und “Pipibrocken” sollten gründlich mit einer Schaufel entfernt und das Streu um die entnommene Menge wieder aufgefüllt werden.
Einmal im Monat sollte das komplette Streu ausgetauscht werden – das ist der richtige Zeitpunkt das komplette Klo einmal gründlich unter sehr heißem Wasser auszuwaschen. Es versteht sich von selbst, dass bei den empfindlichen Nasen der Katze keinerlei chemische Mittel zum Einsatz kommen sollten.
Nach spätestens 6 Monaten sollten Plastikklos entsorgt werden, da sich im porösen Material Bakterien und Gerüche festsetzen.

Haben wir noch wichtige Tipps vergessen? Postet sie in die Kommentare!

  Passend bei Amazon
Nobby 72185 Katzentoilette mit Rand Aseo Jumbo, grau-weiß, 67.5 x 48 x 28 cm
Nobby 72185 Katzentoilette mit Rand As...
Medium: Misc.
Preis: EUR 14,99
Stand: 23.09.2018

Europet Bernina 441-130896 Katzentoilette mit Rand Jumbo, 56 x 70 x 27 cm, Farbe blau
Europet Bernina 441-130896 Katzentoile...
Medium: Misc.
Preis: EUR 19,99
Stand: 23.09.2018




  Das könnte dich auch interessieren