»  
  »  


300 Katzen in Gefriertruhe

09.05.2008

300 Katzen in Gefriertruhe

Grausige Entdeckung im kalifornischen Sacramento: Im Haus eines 47-jährigen Mannes wurden in mehreren Gefriertruhen rund 300 Katzen aufbewahrt. Er wurde nach US- Medienberichten am Montag festgenommen. Der 47-jährige Mann leistete zunächst Widerstand gegen die Polizei, als die Beamten das Haus betreten wollten. Zudem hatte er eine automatische Waffe, berichtete die Zeitung "Sacramento Bee". Der Geruch in dem mit Katzenkot verschmutzten Haus sei unerträglich gewesen, sagte ein Mitarbeiter vom Tierschutzbund dem Sender "Fox 40 News". Acht lebende Katzen seien in ein Tierheim gebracht worden. Der Mann wohnte mit seiner 81 Jahre alten Mutter in dem Haus. Nachbarn zufolge versorgten sie streunende Katzen regelmäßig mit Futter. Das verschmutzte Haus wurde von der Polizei für "Nicht betretbar" erklärt. Der Festgenommene muss sich möglicherweise wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vor Gericht verantworten.

(Quelle: dpa)




Kommentare



Kommentar verfassen:



Name

E-Mail Adresse

Dein Kommentar


Schlagwörter [Schlagwörter durch Komma trennen, z. B. "Schäferhund, Mops, Rottweiler"]

Wieviel ist 2 mal zwei? [Sicherheitsfrage, Antwort bitte als ZAHL eingeben]