Facebook
 Community-Login:    » Registrierung  
Thema: Poldie ist krank!


Beitrag von: Katzenliebhaberin am 14.09.2010 - 16:17 Uhr
Nachdem unser Neuzugang letzte Woche an Schnupfen litt, ist nun auch Poldie krank

Seit gestern frisst er nicht und wenn doch, dann bricht er alles sofort wieder aus. Ihm ist übel, denn er schleckt sich immer so - halb würgend - übers Mäulchen und ist sehr zurückgezogen und still.

Komme gerade vom Tierarzt: Über 40° C Fieber! Poldie hatte zwar gestern morgen die jährliche Auffrischungs-Impfung, aber da sah er noch gut aus. Der Doc bezweifelt auch, dass dieses Verhalten und das Fieber immer noch davon kommen können... dafür dauert das schon zu lange. Er meint, es ginge derzeit eine Grippe um und womöglich hätte die Impfe den Anstoß zum Ausbruch der bis dahin noch schwelenden Erkrankung gegeben.

Er hat dem armen Wurm gleich 3 Spritzen gegeben:

- Eine Antihistaminika (falls doch Impfreaktion)
- Eine Antibiotika, was sonst
- Eine gegen die Übelkeit

Habe ihn im Schlafzimmer einquartiert und mit Wärmflasche und Körnerkissen ausgestattet. Der Kamillentee muss noch abkühlen und für heute abend koche ich noch bisschen Reis, den gibts dann - wenn er will - zum Fisch.

Menno
Besorgte Grüße von Katze

Beitrag von: Melli87 am 14.09.2010 - 16:47 Uhr
Ach Mausi lass dich mal :hug:. Im Moment ist bei euch aber der Wurm drin . Ich denke schon, das es vllt. eine reaktion auf die Impfung sein kann, bin da in Tiermedizin nicht sehr gewandet aber ich weiß, dass mein kleiner Cousin immer ein, zwei tage nach der Impfung auch die Reaktionen darauf bekommen hat. Jetzt kann man Poldie wohl schlecht mit einem Kind vergleichen aber ich würde mir keine Sorgen machen.

Der Kleine ist durch deine Pflege doch auch wieder fit geworden und das wird Poldie auch :zustimm:!

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 14.09.2010 - 22:14 Uhr
Er frisst immer noch nicht egal, was ich ihm anbiete - ob mit oder ohne Kamillentee und/oder Reis - Maria, ihm schmeckts nicht! ich sehe noch keine Verbesserung seines Zustands und hoffe, dass er sich nachher vielleicht im Schlafe erholt

Der Kleine will wie immer spielen mit ihm und Poldie knurrt und faucht noch mehr als sonst. Mir scheint, er hat nirgendwo Ruhe, der Kleine läuft ihm ständig nach, auch wenn ich ihn ne Weile abgelenkt habe.

Morgen müssen wir wieder zum TA, der irgendwas von "dann röntgen, wenns nicht besser wird" sagte was meint Ihr?

Beitrag von: Ilsebil am 15.09.2010 - 10:50 Uhr
Hallo,
oh das ist keine schöne Geschichte. Wenn unsere Kätzchen kränkeln, futtern sie auch so gut wie nix. Ich koche dann immer Hühnerklein in Wasser und habe festgestellt, dass der Sud auch dann gerne geschlabbert wird. So kommt auch immer noch etwas Flüssigkeit in die Kleinen.

Gute Besserung...

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 15.09.2010 - 19:16 Uhr
@ Ilsebil: Das ist auch noch eine gute Idee, vielen Dank!

Heute war sein Fieber immerhin schon unter 40°C und er kann mal was fressen und es drin behalten! er frisst zwar noch recht wenig und schläft viel, mäkelt und jammert ( ist halt sehr leidend ), aber ich erkenne schon eine leichte Verbesserung seines Zustands!

Der TA meint, es ginge gerade eine Grippe um bei den Tieren, und er hätte ein gutes Mittel, das die Kleinen schnell wieder fit macht. Poldie bekam heute wieder Antibiotika und einen Entzündungshemmer. Morgen dann wieder hin und ich hoffe, dass es dann gut ist.

Beitrag von: Ilsebil am 15.09.2010 - 19:30 Uhr
Zitat: Original von Katzenliebhaberin
mäkelt und jammert ( ist halt sehr leidend )



Männer halt

Aber das hört sich doch schon sehr viel besser an. Ich drücke die Daumen, dass ihr den Virus, oder was auch immer da rum geht, schnell wieder los seit..

lg

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 18.09.2010 - 17:10 Uhr
Es ist viel passiert, seit hier nichts mehr ging.

Kurzum: Poldie hatte eine Drehung seines Darms. Der Darm ist infolge dessen blau angelaufen, es stauten sich Futterreste im Magen und Kotreste im Darm, nichts hat mehr funktioniert.

Gestern früh wurde er operiert. Noch während der Darm in seine Ursprungsform zurückgedreht wurde, wich die bläuliche der natürlichen rosanen Farbe. Eine Entzündung hat sich gebildet, die antibiotisch und mit Entzündungshemmern behandelt wurde. Meine Nerven sind am Ende.

Seit heute früh ist er wieder daheim, nachdem ich ihn die erste Nacht nach der OP zur Sicherheit beim TA gelassen hatte. Nun heißt es abwarten und hoffen, dass er a) wieder frisst und b) die Verdauung wieder anläuft.

Bitte alle fest die Daumen drücken.


Beitrag von: shauny am 18.09.2010 - 18:13 Uhr
...oh man, da habt ihr ganz schön was durch. :hug: Wir wünschen dem Kleinen gute Besserung - unsere Daumen und Pfötchen sind gedrückt

Beitrag von: Violet Marble am 18.09.2010 - 19:07 Uhr
Ohje. Da ist ja wirklich viel passiert in den letzten Tagen.

Ich hoffe, dass es dem Kleinen bald wieder gut geht. Berichte bitte weiter!

Beitrag von: Kobold am 18.09.2010 - 20:15 Uhr
Ich drück Euch ganz fest die Daumen. Der Kleine wird wieder. Ganz, ganz, ganz sicher. :hug: :hug: :hug: :hug: :hug: :hug:

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 18.09.2010 - 20:47 Uhr
Danke :hug: Ich mache mir große Sorgen. Der Kleine folgt ihm ständig und nervt ihn damit ungemein... aber Poldie sieht halt auch nicht ein, warum ER sich zurückziehen sollte

Eben gerade hat er - das 1. Mal - wieder gefressen, ganz wenig... ansonsten gefällt er mir gar nicht

[URL=http://img205.imageshack.us/i/bild005uk.jpg/]http://img205.imageshack.us/img205/7106/bild005uk.th.jpg


Edit: Da leidet er gerade stumm vor sich hin:

[URL=http://img823.imageshack.us/i/bild027l.jpg/]http://img823.imageshack.us/img823/5373/bild027l.th.jpg

Beitrag von: Ilsebil am 18.09.2010 - 21:04 Uhr
Auch hier werden ganz fest die Daumen und 16 Pfötchen gedrückt...

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 18.09.2010 - 21:08 Uhr
@ Ilsebil:

Oh, so viele Pfötchen? Das kann dann ja nur gutgehen danke

Beitrag von: mikeydouglas am 18.09.2010 - 23:35 Uhr
Wir drücken Euch auch gaaaaaanz feste die Daumen daß der Süße bald wieder fit ist!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Drück ihn mal von mir :hug: :hug: :hug:

Beitrag von: Ninan am 19.09.2010 - 05:15 Uhr
hi, ich drück euch auch ganz fest die daumen, dass es deinem poldi bald wieder besser geht.

Beitrag von: mikeydouglas am 19.09.2010 - 09:33 Uhr
Guten Morgen-

wie geht es ihm heute?

Beitrag von: Sonny67 am 19.09.2010 - 10:33 Uhr
Hallo,

wie gehts Poldi heute morgen?
Bei uns werden auch alle Daumen, etliche Krallen und 8 Pfoten für Deinen Poldi gedrückt. :zustimm: :zustimm:
Drück Dich mal unbekannterweise. :hug: :hug: :hug:

Knudel bitte Poldi ganz lieb von uns. :kiss: :kiss:

Hoffende Grüße

Sonni mit Blacky, Wirbelwind Kimba und unserem Engelchen Maxie ganz tief in unserem Herzen

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 19.09.2010 - 11:37 Uhr
Guten Morgen Ihr Lieben und Danke fürs (Daumen-/Pfoten-/nur so-)Drücken :hug:

es war ruhig in der Nacht als ich ins Bett ging, lag Poldie in der Hängematte des Kratzbaums, vermutlich hat er es da am Bequemsten, weil der Halskragen nicht stört.

Er liegt immer noch da, als hätte er sich die ganze Nacht nicht vom Fleck gerührt. Seltsam ist nur, dass er ja mal aufs Klo gehen müsste, wenigstens Pipi ich weiß nicht, ob er seit der OP am Freitag überhaupt schon mal gemacht hat und was, wenn nicht?

Ich habe zwar in einem der Klos eine größere Menge Urin entdeckt, die - der Menge nach zu urteilen - von ihm stammen könnte.... aber ich habe gar nichts gehört! Und wenn er mit Kragen durch die Wohnung schleicht, höre ich ihn eigentlich, denn er rennt überall gegen

Kotabsatz war jedenfalls noch nicht da ich versuche ihn gleich mal zum Fressen zu überreden, wieder Huhn und Reis in Soße, und hoffe dann mal weiter, dass seine Verdauung in Gang kommt

Edit: Er frisst, aber nur, wenn ich ihm - in seiner Hängematte - den Napf direkt vor die Nase halte, sonst verlässt er sie nicht Gut, vielleicht weil der Kleine ständig um ihn rum turnt und Poldie - und mich auch - tierisch nervt damit.

Beitrag von: mikeydouglas am 19.09.2010 - 13:06 Uhr
Gut, es dauert ja bis der Darm sich wieder füllt und hinten was rauskommt..................

Bitte-schreib den Kleinen nicht gleich wieder ab. es ist sicher hart im Moment, und wenn es Poldi nicht so gut geht nervt es doppelt.
Aber Dein neues Katerchen ist einfach fröhlich-er ist ja noch klein!

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 20.09.2010 - 07:20 Uhr
Guten Morgen :gähn:

@ Mikey: Danke für die beruhigenden Worte, das hat mir etwas über den Tag geholfen... den Kleinen gleich wieder abgeben, das habe ich nicht vor. Es sind nur meine Nerven momentan

Noch immer kein Kotabsatz. Die Nacht hat Poldie neben mir im Bett verbracht. Obwohl die Türe offen war, kam der Kleine nicht hinzu, was höchtst ungewöhnlich ist.
Ich habe ihn fast die ganze Nacht gestreichelt, er hat immer meine Nähe gesucht oder mich angeschnurrt... ich habe ein ganz mieses Gefühl Er ist sehr leidend und jammert immerzu... er hat ganz oft geschluckt und sich das Mäulchen geleckt - ich kenne dieses Verhalten von ihm, wenn ihm übel ist und er erbrechen will. Ich denke, in seinem Magen wird es immer voller, aber es findet keine Verdauung statt!?

Den TA-Termin für heute abend lege ich auf die frühen Morgenstunden vor und nehme mir einen Tag Urlaub. Habe eine sch...Angst

Beitrag von: Wuselrudel am 20.09.2010 - 08:56 Uhr
:hug: Oh weh.. Ich wünsche euch alles Gute!
Auf das er wieder gesund wird!

:kiss: Du schaffst das Poldie!

Beitrag von: Melli87 am 20.09.2010 - 09:44 Uhr
Ich drück dir auch ganz dolle die Daumen, das Poldie wieder fit wird. Meld dich wenn du vom TA wieder da bist!! :hug: :hug: :hug: :hug:

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 20.09.2010 - 09:46 Uhr
Hallo,

wir kommen gerade vom TA. Der hat ihn sich gründlich angeschaut, die Temperatur gemessen, den Bauch abgetastet und die OP-Wunde inspiziert. Und: Es ist alles in Ordnung! Dieser kleine leidige "Kragenkrank" nennen sie das beim Doc

Er hat kein Fieber, sieht gut aus, die Wunde ebenfalls, der Bauch ist weich und der Doc fühlt nur eine geringe Menge Kot im Darm, was darauf schließen lässt: Er HAT abgesetzt!
Der TA sagt, dass das Schmerzmittel, das er ihm gespritzt hatte am Samstag, die Verdauung etwas lahmlegen kann ( danke für die beiläufige Info, wäre ja auch nicht nötig gewesen ). Aber Poldie habe mit ziemlicher Sicherheit schon verdaut... nur, wann und wo? Still und heimlich offensichtlich. Wozu auch so, dass Frauchen das mitkriegt? Viel wichtiger ist doch, Frauchen den sterbenden Schwan vorzuspielen und sie eine ganze Nacht vom Schlafen abzuhalten!

Gut. Er wird wieder ganz der Alte, meinte der Doc. Schön zu wissen! sehen wir mal, was ich mit diesem "sinnvoll" investierten Urlaubstag jetzt noch anstelle wäre ich nicht so erleichtert, wäre ich stinkesauer auf ihn

Edit: Der Doc riet mir, einen Schuss Sahne in sein Futter zu geben - das würde die Verdauung nun schneller in Gang bringen

Beitrag von: Melli87 am 20.09.2010 - 10:21 Uhr
Na das sind doch mal gute Neuigkeiten :hug:, ich sach ja, bei deiner Pflege können die gar nicht lang krank bleiben :zustimm:

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 20.09.2010 - 10:28 Uhr
@ Melli: Hach, an der Nase herumgeführt hat er mich ich dachte, der stirbt mir weg! schön zu wissen, dass er meine Liebe ausnutzt um meine Aufmerksamkeit ganz für sich zu beanspruchen, auch mitten in der Nacht

Beitrag von: Melli87 am 20.09.2010 - 10:46 Uhr
Wer hat das hier geschrieben ? Ist halt ein mann und die brauchen viel Pflege und zuneigung :hug:

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 20.09.2010 - 11:19 Uhr
Zitat: Original von Melli87
Wer hat das hier geschrieben ?


Was meinst Du?

Klar, die Zuneigung krieg er natürlich :zustimm: nur macht man sich halb wahnsinnig, weil man denkt, Monsieur wollen sich verabschieden von mir, ich hab nur geheult und dann "nur" seelisches Leid... schlimm genug, aber nicht lebensbedrohlich

Beitrag von: Melli87 am 20.09.2010 - 11:45 Uhr
Zitat: Original von Ilsebil
Zitat: Original von Katzenliebhaberin
mäkelt und jammert ( ist halt sehr leidend )



Männer halt



Den post meinte ich .

Ja ist schon gemein, Frauchen verrückt zu machen

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 20.09.2010 - 12:41 Uhr
Ach so, ich verstehe sorry, mein Hirn läuft noch nicht wieder "normal", daher die lange Leitung

Beitrag von: Ilsebil am 20.09.2010 - 17:14 Uhr
@ Katzenliebhaberin: Ja, ja... 16 Pfötchen vier davon sind aber schon sehr sehr alt


Mensch, das freut mich für euch, dass alles wieder ins Lot kommt ::

Weiterhin gute Besserung, auch für die seelischen Leiden - der ARME!

Beitrag von: Katzenliebhaberin am 22.09.2010 - 18:10 Uhr
Hallo,

wir kommen gerade vom Tierarzt, Wundkontrolle. Poldie gefällt dem Doc sehr gut!

Das Einzige ist, dass seine Wunde am Bauch etwas suppt und Fellreste und - vermutlich - Katzenstreu drin klebten. Der Doc vermutet, dass er im Katzenklo gelegen und sich die Wunde mit den Hinterpfoten aufgekratzt haben könnte!? ich muss nun aufpassen, dass ich ihn nicht bei so etwas erwische.

Wenn alles gut geht, Freitag nochmal zur Kontrolle und Dienstag dann kommen Fäden und Kragen ab!

Mein sterbenskranker Patient leidet nicht mehr so fürchterlich offensicihtlich, seit ICH weiß, dass es so schlimm nicht ist!

»» Auf diesen Beitrag antworten

«« Zurück zum Archiv



Copyright 1996 - 2014 by Vipex GmbH, CMS by AdOvo Banner / Verlinkung | Media / Vermarktung | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Disclaimer