Facebook
 Community-Login:    » Registrierung  
Thema: was für ein schrecken....


Beitrag von: Ninan am 11.09.2010 - 16:59 Uhr
manomanoman

vor ca. 2 wochen hab ich bei meiner dareios einen kleinen schwarzen punkt neben dem after endeckt, ich hab mir das ganze genauer angesehen und bin dann zu dem schluss gekommen, dass es sich wohl um kot handelt der kleben geblieben ist.

heute hat sie mir mal wieder wieder mal den hintern ins gesicht gestreckt, da sah ich dann, dass der punkt nun viel größer geworden ist und ein kleiner muggel entstanden ist.

nachdem ich hier letztens von verstopften analdrüsen gelesen hatte, hab ich mich mal im internet schlau gemacht und mir gedacht, dass es sich wohl um eine verstopfte analdrüse handelt. ich hab dann die stelle abgetastet und festgestellt, dass da ein mit irgendwas gefüllter hohlraum ist. im internet hab ich gelesen, dass es schmerzhaft für die katze ist, wenn sich verstopfte analdrüsen entzünden. ich hab dann mal ordenlich draufgedrückt, mein mädchen ist nichtmal von mir runtergegangen, daher ging ich davon aus, dass das ding wohl nicht entzunden ist.

irgendwie hatte ich trotzdem ein schlechtes gefühl, also hab ich mir ein paar latexhandschuhe geschnappt und ein wattepad in warmen wasser getränkt. dann hab ich angefangen an dem punkt herumzutupfen (das feuchte wattepad am popo hat ihr dann doch nicht gepasst, also mussten wir sie festhalten). dadurch ist der braune punkt, ein sekret, wieder weicher geworden und außerdem ist das zeug durch die stimmulanz der drüse weiter nach außen gewandert. ich hab dann den halbwegs weichen propfen vorsichtig herausgezogen und dann nochmals mit dem wattepad die drüse stimmuliert, noch mehr braunes sekret in mehr oder weniger festem zustand war die folge. nachdem ich eh schon dabei war hab ich ganz vorsichtig mit zwei fingern mehr von dem zeug herausgedrückt...... und dann kam der schock!!! anstatt auf flüssiges sekret bin ich auf eiter gestoßen und zwar massenhaft davon.....

wir haben dann aufgehört und mein mädchen mit einer handvoll trockenfutter belohnt, weil sie doch so brav war. (als leckerlie, weil sie das zeug so gerne mag)

ich hab dann sofort die notrufnummer der tierärztin angerufen und ihr die ganze situation geschildert, sie hat mich dann nach dem allgemeinzustand gefragt. Zustand gut, frisst wie ein scheunendrescher, wir haben keine auffälligkeiten beim stuhlgang bemerkt der bauch ist weich, keine verhärtungen oder sonstige auffälligkeiten am bauch. ein bissl übermäßig anhänglich war sie in letzter zeit, aber solche phasen hat sie öfter. Die tierärtzin hat mich dann darauf hingewiesen, dass der notdienst 120 Mäuse kostet (nur fürs hinkommen) und sie der meinung ist, dass meine kleine bis morgen (morgen vormittag ist wieder reguläre ordination) warten kann, da die drüse jetzt offen ist und der eiter rauslaufen kann, außerdem kann ich sie jederzeit wieder anrufen falls sich was ändern sollte.

ich hoffe es ist die richtige entscheidung bis morgen zu warten... (ich habs grad nicht so dicke und die jährliche impfung (4 katzen) wollte ich am montag machen lassen)

mein armes mädchen hat die ganze zeit geweint (wohlgemerkt ab dem zeitpunkt ab dem wir sie festgehalten haben, da hab ich noch gar nix gemacht, außer tupfen) es is halt leider schwer festzustellen, ob ich ihr allzusehr wehgetan habe (ich hoffe nicht!). Sie hat aber danach das trockenfutter von mir angenommen, dann hat sie noch eine halbe stunde geschmollt und grad war sie da und ich durfte sie hochnehmen und streicheln.....

wir werden sie auf jedenfall gut beobachten...

ich zitter immer noch.... auf jedenfall danke fürs zuhören.

Beitrag von: Lucifers Frauchen am 11.09.2010 - 18:22 Uhr
ich drück die daumen =) und halt uns mal weiter aufm Laufenden ja? will ja wissen, wie es ausgegangen ist

Beitrag von: Ninan am 11.09.2010 - 19:27 Uhr
danke!

irgendwie hört sie jetzt nicht auf die stelle zu lecken, wenn das so weitergeht is sie bis morgen wund

Beitrag von: Ninan am 12.09.2010 - 12:53 Uhr
so, heute waren wir beim tierarzt. Meine dareios hat einen eitrigen abzess. sie wurde von der gleichen tierärztin behandelt mit der ich gestern telefoniert habe. Der eiter wurde rausgespült und sie hat antibiotika subkutan bekommen und zusätzlich antibiotische salbe in den abzess.

Die TA hat gemeint, dass es wohl halb so schlimm ist, weil wir den abzess ziemlich früh endeckt haben und das ding noch ziemlich klein war.

Den abzess müssen wir offen halten, damit sich eventuell entwickelndes sekret abfließen kann. weil sie dauernd an der wunde lecken will, muss die arme katze auch noch einen trichter tragen.

Morgen gehen wir nochmals zur kontrolle.....

Aber ich denke es wird alles wieder gut.

»» Auf diesen Beitrag antworten

«« Zurück zum Archiv



Copyright 1996 - 2014 by Vipex GmbH, CMS by AdOvo Banner / Verlinkung | Media / Vermarktung | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Disclaimer