Facebook
 Community-Login:    » Registrierung  
Thema: Frage zur Läufigkeit


Beitrag von: kira07 am 29.12.2009 - 19:59 Uhr
Hallo Ihr Lieben
Ich hätte mal ne frage an euch . Meine Freundin hat 1 Kätzin Die jetzt seit ca 1 woche rollig ist . Die maus sollte eigendlich schon kastriert werden aber die fam. hat zur zeit ziemliche geldpropleme und deshalb ist sie noch nicht kastriert . Nun zu meiner frage . Die kleine ist gestern der tochter abgehaun und war ca 10 stunden draussen und seit dem ist ruhe sie miaut nicht mehr und es sind keine anzeichen mehr das sie rollig ist . Kann es sein das die katze schwanger ist ????? Ich habe zwar selber 5 katzen aber es sind alle kastriert deshalb kenne ich mich da nicht so aus .
lg Melanie +Rasselbande

Beitrag von: kira07 am 29.12.2009 - 22:14 Uhr
ups sorry natürlich nicht läufig sondern rollig

Beitrag von: traumfänger am 30.12.2009 - 11:39 Uhr
ich habe auch nicht viel geld ( beziehe hartz4 ) aber als surry rollig wurde bin ich mit ihr schnellstmöglichst ab in die vet- klinik . und da sie sich nach dem op die fäden selber gezogen hat mußten wir zur nachbehandlung wieder hin , da hat sie einen katzenbauchboddy bekommen und ich die rechnung diese konnte ich aber in raten abzahlen war vorher schon mit verwaltung der klinik abgesprochen . du siehst es geht auch so .
ich würde deiner freundin raten lieber heut als morgen zum kas, gehen denn wenn der kater bei ihr war ist auch meist die rolligkeit weg

Beitrag von: *Minnie* am 30.12.2009 - 17:06 Uhr
Bei reinen finanziellen Engpässen würde ich auch schnellstens versuchen, mit dem TA eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Wenn sie Nachwuchs bekommt, wird es nämlich noch teurer.
Beim Bezug jeglicher Sozialleistungen (ALG I und II, Wohngeld) könnte sie zusätzlich mal beim Tierschutz anfragen, ob eine Kastrationsbeihilfe möglich ist.

Es gibt übrigens keinen Grund, sich zu schämen, wenn man Sozialleistungen bezieht. Die von den Medien aufgehetzte Meute der (noch)gut bezahlten Berufstätigen vergisst ganz gerne, dass ein nicht zu verachtender Anteil trotz Arbeit darauf angewiesen ist. Und dass sie theoretisch auch nur 12 Monate davon entfernt ist.

Beitrag von: Willow am 31.12.2009 - 12:28 Uhr
Ich denke auch, dass man einfach mal beim TA eine Ratenzahlung ansprechen sollte. Im Normalfall kennt er einen ja.
Selbst mir wurde damals eine Ratenzahlung gewährt, obwohl ich ganz neu bei ihm war, da ich umgezogen bin.
Fragen kostet ja schließlich nichts.
Und wenn sie sich schämt, soll sie erst am Telefon nachfragen.. durchs Telefon werden sie nämlich kaum gesprungen kommen.

Beitrag von: leopeach am 10.01.2010 - 14:03 Uhr
Hallo .
ich habe eine Frage .
Ich habe zwei , fast einjährige Katzen .
ab wann werden sie Geschlechtsreif , denn ich wollte sie kastrieren ?

Beitrag von: Willow am 10.01.2010 - 17:05 Uhr
Kater oder Katzen?

Also mit fast einem Jahr hätte ich sie schon kastrieren lassen.
Waren sie schon rollig? Freigänger?

Beitrag von: leopeach am 14.01.2010 - 20:45 Uhr
also sie laufen tagsüber draussen und nachts sind sie drinnen .
Kater & Katze.

Beitrag von: Willow am 14.01.2010 - 22:04 Uhr
Zitat: Original von leopeach
also sie laufen tagsüber draussen und nachts sind sie drinnen .
Kater & Katze.




Die sind beide nicht kastriert und Freigänger? Na, herzlichen Glückwunsch! :: ::
Bis jetzt kannst du von Glück reden, dass bei der Katze noch nichts passiert ist.
Wieviele Damen der Kater schon beglückt hat, möchte ich gar nicht wissen!

Wie kommt man zu sowas?

Beitrag von: *Minnie* am 15.01.2010 - 13:26 Uhr
Zitat: Original von leopeach
ab wann werden sie Geschlechtsreif , denn ich wollte sie kastrieren ?


Am besten sofort, denn das Frühjahr steht bald vor der Tür und da werden viele Katzen rollig. Wobei du dich nicht drauf verlassen kannst, denn es kann trotzdem jeden Tag soweit sein.

@Willow
oben beim Piesel-und Käckertread steht auch noch die Empfehlung, nicht vor einem Jahr kastrieren zu lassen

Beitrag von: Willow am 15.01.2010 - 16:10 Uhr
Zitat: Original von *Minnie*
@Willow
oben beim Piesel-und Käckertread steht auch noch die Empfehlung, nicht vor einem Jahr kastrieren zu lassen


Ja, aber trotzdem lass ich sie doch dann nicht raus... Risiko besteht doch halt einfach! Und im Thread ist auch die Empfehlung für eine Katze ausgesprochen und nicht für einen Kater, und den hat sie ja auch!

Beitrag von: *Minnie* am 15.01.2010 - 17:54 Uhr
Zitat: Original von Willow
Ja, aber trotzdem lass ich sie doch dann nicht raus... Risiko besteht doch halt einfach! Und im Thread ist auch die Empfehlung für eine Katze ausgesprochen und nicht für einen Kater, und den hat sie ja auch!


Da hast du natürlich recht, aber ich kenne kaum jemand, der bis zur Kastra mit dem Freigang wartet
Auch wenn man schon mit einem halben Jahr ziemlich problemlos einen Termin bekommen kann, wollen viele nicht so lange warten, obwohl es meiner Meinung nach die verantwortungsvollste Lösung wäre
Für die Kater ist diese veraltete Empfehlung auch noch zu finden, da immer noch einige der Meinung sind, sie würden wegen einer verfrühten Kastra Harnwegsprobleme bekommen. In meinem Bekannten- und Kollegenkreis wird es auch noch ab und zu verzapft. Und natürlich auch das Ammenmärchen, dass vor der Rolligkeit oder vorm Frühjahr nix passieren kann :gähn:

Auf der einen Seite finde ich Vorwürfe manchmal übereilt, auf der anderen Seite würde ich mir aber auch wünschen, dass nicht so viele blauäugig und uninformiert an die Tierhaltung rangehen. Mit ein bisschen googeln kommt man schon an aktuelle Infos.

Beitrag von: Kobold am 15.01.2010 - 18:11 Uhr
Hmm. Wenn Ihr den Thread hier meint - dort steht doch dass Freigänger ab fünf Monaten kastriert werden können (und sollten)....

[url=http://www.haustiere.de/forum/thread.php?threadid=31355]Zusammenfassung Kastration (Sterilisation)

Oder hab ichs überlesen? Ich bin so müde heute..... wenn mir jemand den Link oder die Stelle mit dem Jahr als Empfehlung kurz verlinken würde dann schau ich ob man das mal überarbeiten lassen kann. :gähn:

Edit. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, den Thread kenn ich. Ich sprech das mal an.

Beitrag von: Willow am 15.01.2010 - 22:42 Uhr
Zitat: Original von *Minnie*
Zitat: Original von Willow
Ja, aber trotzdem lass ich sie doch dann nicht raus... Risiko besteht doch halt einfach! Und im Thread ist auch die Empfehlung für eine Katze ausgesprochen und nicht für einen Kater, und den hat sie ja auch!


Da hast du natürlich recht, aber ich kenne kaum jemand, der bis zur Kastra mit dem Freigang wartet


Ja, aber das macht die Sache ja nicht gerade besser.
Und auf die Idee, dass irgendwann, irgendwo, irgendwie mal Babys entstehen können, sollte ja wohl jeder kommen. Diese Thematik ist doch eigentlich recht naheliegend, würde ich meinen.
Und wie du es schon angesprochen hast, google kann einiges!
Geschlechtsreife lässt sich ja nun mal auch nicht pauschalisieren.
Find das trotzdem recht verantwortungslos. Selbst, wenn ich mir ein Tier hole und keinen Plan habe, fange ich spätestens an mich damit zu Beschäftigen, wenns vor meiner Nase sitzt und hole mir alle Infos die man so braucht.
Und es geht ja auch nicht zwangsläufig (in diesem Fall jetzt) nur um den Freigang. Der Kater könnte ja genauso gut auch die Kätzin früher oder später bespringen... und zum Schluss wundert man sich wahrscheinlich noch, wie so was passieren konnte!

Ich hab kein Problem damit, wenn man bis zur ersten Rolligkeit wartet oder darauf wartet, bis der Kater mit dem Markieren anfängt..., aber doch dann bitte zu Hause!

Beitrag von: *Minnie* am 15.01.2010 - 23:20 Uhr
War mal auf ihrem Profil - sie ist 14 und eigentlich hätten da die Eltern auch mit drum kümmern müssen. Ich sage mal, die haben den Hauptrüffel verdient.

Ansonsten denke ich genauso wie du, es kann wirklich nicht so schwierig sein, sich die Infos einzuholen. Ich kann es auch nicht nachvollziehen, wie locker manche das Thema handhaben oder sich mit dem nächstbesten Ammenmärchen auf der sicheren Seite fühlen.

Mir ist es halt nur aufgefallen, dass es oft gleich solche regnet, wenn die Katzen nicht mit spätestens einem halben Jahr kastriert sind. Etliche sind halt von Bekannten oder sogar vom TA dazu falsch beraten worden und haben einfach nicht kritisch nachgeforscht, sondern das einfach als richtig hingenommen.

Für reine Schludrigkeit habe ich allerdings auch kein bisschen Verständnis!

Beitrag von: gizmo-x am 16.01.2010 - 02:36 Uhr
Zitat: Für die Kater ist diese veraltete Empfehlung auch noch zu finden, da immer noch einige der Meinung sind, sie würden wegen einer verfrühten Kastra Harnwegsprobleme bekommen.

Dem Kater von Bekannten ist das leider passiert.

Beitrag von: *Minnie* am 16.01.2010 - 02:43 Uhr
Zitat: Original von gizmo-x
Zitat: Für die Kater ist diese veraltete Empfehlung auch noch zu finden, da immer noch einige der Meinung sind, sie würden wegen einer verfrühten Kastra Harnwegsprobleme bekommen.

Dem Kater von Bekannten ist das leider passiert.


Und konnte das zweifelsfrei auf eine verfrühte Kastra zurückgeführt werden ?

Beitrag von: Willow am 16.01.2010 - 11:31 Uhr
Zitat: Original von *Minnie*
Zitat: Original von gizmo-x
Zitat: Für die Kater ist diese veraltete Empfehlung auch noch zu finden, da immer noch einige der Meinung sind, sie würden wegen einer verfrühten Kastra Harnwegsprobleme bekommen.

Dem Kater von Bekannten ist das leider passiert.


Und konnte das zweifelsfrei auf eine verfrühte Kastra zurückgeführt werden ?


Das bezweifel ich!

Was ihre Eltern angeht, natürlich, die hätten sich genauso drum kümmern müssen. Aber ich unterstell dem Mädchen jetzt, da sie ja offentsichtlich das Internet nutzt, dass sie sich auch schon eher damit hätte auseinander setzen können. Jetzt fragt sie ja schließlich auch. Aber nun gut, Kind ist ja nun quasi schon beinahe in den Brunnen gefallen, jetzt kann man dann nur noch hoffen, dass die beiden draußen keinen "Schaden" anrichten bzw angerichtet haben und bald kastriert werden.

Und die gabs meinerseits nur, weil sie halt draußen rumlaufen. Ansonsten hab ich ja, wie schon erwähnt, überhaupt kein Problem damit, wenn jemand erst damit wartet, bis sie markieren oder rollig werden.

Und wenn man alt genug ist ein Tier zu halten bzw sich die Verantwortung zutraut, dann sollte man auch alt genug sein, die Verantwortung zu tragen... und ja, dies geht nun auch an Richtung Eltern!

»» Auf diesen Beitrag antworten

«« Zurück zum Archiv



Copyright 1996 - 2014 by Vipex GmbH, CMS by AdOvo Banner / Verlinkung | Media / Vermarktung | Impressum | AGB | Haftungsausschluss | Disclaimer